Benötigte Pakete installieren:yum install postfix cyrus-sasl cyrus-sasl-lib cyrus-sasl-plainRelayhost konfigurieren:postconf -e ‚relayhost = smtp.office365.com:587‘TLS Verschlüsselung aktivieren:postconf -e ’smtp_tls_security_level=encrypt‘IPv6 als Internet Protokoll deaktivieren:postconf -e ‚inet_protocols=ipv4‘Authentifizierung aktivieren, auth mapping Datei erstellen und in auth Datenbank konvertieren:postconf -e ’smtp_sasl_auth_enable = yes‘ postconf -e ’smtp_sasl_security_options = noanonymous‘  postconf -e ’smtp_sasl_password_maps = hash:/etc/postfix/sasl_passwd‘ echo „smtp.office365.com user@domain.com:password“ > /etc/postfix/sasl_passwdchown root:root /etc/postfix/sasl_passwdchmod 600 […]

$ grep -r -i ‚Suchstring‘ ./ Es werden alle Dateien des aktuellen Verzeichnisses und aller Unterverzeichnisse nach ‚Suchstring‘ gesucht. (-i) ignoriert Groß- und Kleinschreibung. Will man einen erweiterten regulären Ausdruck suchen, benutzt man einfach egrep.  $ grep -s -r -i ‚Suchstring‘ ./ Will man Fehlermeldungen ignorieren fügt man noch ‚-s‘ (supress errormessages) hinzu.

convert

Um eine VM von oVirt 3.0 nach HyperV zu migrieren, muss man folgendermaßen vorgehen: Virtuelle Maschine in oVirt herunterfahren und exportieren.Die exportierte Festplatte (RAW-Image ohne Dateiendung) auf das Hyper-V Storage kopieren.Mittels vhdtool.exe in das Hyper-V Format (VHD) konvertieren –> vhdtool.exe /convert „folder/virtualdisk“ Das vhdtool hängt an das RAW-Image einen VHD footer an, wie im obigen […]

Aktualisiert man eine Hyper-V VM von CentOS 5.5 (oder RHEL 5.5) nach 5.9 oder 5.10, resultiert der nächste Bootvorgang in einer Kernel Panic.Das gleiche Ergebnis erhält man auch bei der Migration (P2V oder V2V) nach Hyper-V.Da die Kernel in CentOS bzw. RHEL 5.9 und höher die Version 3.1 der Hyper-V Integration Services Module enthalten, erwartet […]

numa

Resultiert das Starten einer Linux VM in einer Kernel Panic (early exception 06 rip 10) , kann man dies beheben, indem man für die entsprechende VM NUMA* deaktiviert. Dieser Fehler tritt bei manchen VM Konfigurationen beim Zuweisen einer bestimmten Speicherkapazität auf oder jedoch beim Zuweisen von CPUs (in unserem Falle 8). Um NUMA zu deaktivieren […]

Microsoft hat die Linux Integration Services 3.1 bereits am 27.07.2011 released.Der Microsoft TechNet RSS-Feed hat mich allerdings erst heute erreicht.Features: Driver support: Linux Integration Services supports the network controller and the IDE and SCSI storage controllers that were developed specifically for Hyper-V. Fastpath Boot Support for Hyper-V: Boot devices now take advantage of the blockVirtualization […]

Debian

Linux-Distributionen unter Hyper-V Testtag 2:Nachdem die CentOS Installation erfolgreich virtualisiert ist, habe ich heute die Virtualisierung von debian Lenny getestet.Da hier ein Kernel (2.6.38) zum Einsatz kommt, welcher Hyper-V unterstützt, werden keine Integration-Services benötigt. Installationsmodus: Server ohne GUINach der Grundinstallation sind noch einige Pakete zu installieren: apt-get updateaptitude updateapt-get install -y build-essentialapt-get install -y ncurses-dev […]

centos

Hier mal ein kleines How-To, wie man CentOS 5.6 unter Hyper-V zum Laufen kriegt.Für mich hat sich diese Aufgabe gestellt, da ich nun auch meinen Nagios-Server in die Tonne treten und durch eine virtuelle Maschine ersetzen will.Welche Distribution schlussendlich das Rennen macht, entscheide ich, wenn Nagios + Centreon installiert sind.Ich schwanke zwischen Debian Lenny und […]